Die Wiese ruft

Der Bezirksfamilientag des Bezirks Hannover findet in diesem Jahr am 18. August statt.Es beginnt mit der Hl. Messe um 11.00 Uhr. Zelebrant ist unser Bezirkspräses Christoph Paschek, die musikalische Gestaltung ist bislang noch nicht geregelt. Vertreter von hannoverschen Musikgruppen werden gebeten, sich mit dem Bezirksvorsitzenden unter (0511)466563 in Verbindung zu setzen.

Nach der Messe wieder die beliebten Grillhähnchen bzw, Grillwürstchen, und dann werden noch das beliebte \"Murmiland\", die Schokokuss-Wurfmaschine, Kinderschminken, angeboten.

Die Kollekte wird einem Projekt des Internationalen Kolpingwerkes zugute kommen.

Auf die Zahlung des obligatorischen \"Solidaritätsbeitrags\" wird erstmalig verzichtet, da alle Kolpingsfamilien ihre Solidarität durch Anweisung eines Sonderbeitrags zur Finanzierung des Familientages unter Beweis stellen. Restliche Soli-Zeichen werden aber gern noch gegen eine entsprechende Spende abgegeben.

Abschließend noch ein Appell an alle Kolpingsfamilien: Für alle Auf- und Abbautätigkeiten wird um Mithilfe gebeten. Bitte sensibilisiert eure Mitglieder, damit das Fest durch das Mithelfen Vieler zu einem schönen Erlebnis für alle wird.

Bittet den Herrn um gutes Wetter, und dann Herzlich willkommen!

Der Bezirksvorstand

Nur ein schöner Nachmittag?

Im Frühjahr 2017 war eine Märchenfrau ins Kolpinghaus eingeladen worden und hatte den Besuchern einen sehr schönen Nachmittag bereitet. Auf allgemeinen Wunsch sollte in diesem Jahr etwas ähnliches im selben Rahmen stattfinden.

Am 22. Februar trafen sich 42 Besucher im Kolpinghaus zu einem Liedernachmittag. Die Lieder sollten in einer Andacht, die von Hans-Jürgen Lamm, Brigitte Maßmann und Bezirkspräses Christoph Paschek mit meditativen Texten vorbereitet worden war, gesungen werden. Das Programm spiegelte die Jahreszeiten mit ihren Stimmungen wieder. Joachim Wese hatte zu den Jahreszeiten Bilder kopiert, die sich jeder zur Erinnerung mitnehmen konnte. Zur musikalische Untermalung spielte die Pianistin Frau Stepanowa auf dem E-Piano.

 Allen Teilnehmern hat das Programm sehr gut gefallen. Auch für das leibliche Wohl hatten Elke und Herbert Müller mit einer vorzüglichen Kaffeetafel und leckeren Tortenstücken gesorgt, so dass der Wunsch nach einer ähnlichen Veranstaltung automatisch geäußert wurde.

Allen Akteuren ein herzliches Dankeschön.

R. D.

Zweifache Trauer

In der dritten Maiwoche 2019 verstarben

der Geschäftsführer des Duderstädter Ferienparadieses, Talvan Harris von Rauchfuß

und nach schwerer Krankheit der neu gewählte Präses der Kolpingsfamilie Bernhard Baumert. Der Herr nehme sie auf in sein himmlisches Reich.

Wir werden euer Andenken stets in unserem Herzen tragen.

Der Bezirksvorstand

 

Der Berg hat gerufen (Himmelfahrt auf der Kalihalde)

Wie all die Jahre zuvor fand auch diesmal zu Himmelfahrt ein Freiluftgottesdienst auf dem Gelände der Kalihalde Ronnenberg-Empelde statt.Leider konnte noch immer nicht auf dem Hochplateau mit dem beeindruckenden Hannover-Panorama gefeiert werden, aber der schattige Bereich der auf halber Höhe befindlichen Bergbühne eignet sich ebenfalls recht gut für diese Traditionsveranstaltung. Im nächsten Jahr geht es aber wieder ganz nach oben!

Weiterlesen ...

Wieder ein schöner Abend im Kolpinghaus

Am 8. Mai waren die neu übergetretenen Mitglieder der Kolpingsfamilie Hannover Zentral im Kolpinghaus zusammengekommen, um ein wenig zusammen zu feiern. Es gab verschiedene Gründe:

Zum einen gab es 2 Ehrungen für 25-jährige sowie solche für 50- bzw. 60-jährige Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung erhielt der langjährige Vorsitzende der (inzwischen aufgelösten) Kolpingsfamilie St- Michael Hannover Wülfel für seinen immerwährenden Einsatz. Der Diözesanvorsitzende Andreas Bulitta überreichte ihm die Wolfgang-Freter-Plakette und sprach ihm Lob, Dank und Anerkennung aus.

Bei der Feierstunde hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, sich zu beschnuppern und näher zueinander zu finden. Die Ehefrauen der Kolpingbrüder aus Wülfel wurden ermuntert, ebenfalls dem Kolpingwerk beizutreten. Die Kolpingsfamilie Wülfel hatte bis zuletzt nur aus männlichen Mitgliedern bestanden, während die Frauen zwar bei allen Veranstaltungen dabei waren, aber keinen Mitgliedsstatus vorzuweisen hatten.

Die sehr harmonische Veranstaltung endete mit dem Segen der Gottesmutter, gespendet vom Bezirkspräses Christoph Paschek.

 

Alle Jahre wieder: Die Maiandacht in Seelze

Seit vielen Jahren veranstaltet die Kolpingsfamilie Seelze jetzt schon die ganz besondere Maiandacht für die Kolpingsfamilien des Bezirks Hannover. Ein volles Haus ist jedes Jahr garantiert, denn die besondere Gestaltung richtet sich nicht zuletzt an unsere schlesischen Mitbürger. Wenn die Orgel deren besonders ans Herz gehenden Marienlieder mit Inbrunst spielt, sind nicht nur Schlesier sehr davon angetan. Sicher gibt es auch in unserer niedersächsischen Heimat und im neuen Gotteslob überhaupt sehr schöne, etwas modernere Marienlieder, aber es werden ja auch in allen anderen Kolpingsfamilien Maiandachten angeboten.

Aber noch aus einem anderen Grund wurde die diesjährige Maiandacht besonders festlich gestaltet. Neben 13 Kolpingbannern, die den äußeren festlichen Rahmen schufen, hatte sich auch Diözesanpräses Heinz Peter Miebach eingefunden. Er überreichte dem Vorsitzenden Peter Güllner die offizielle Beauftragung des Diözesanverbands zum Geistlichen Leiter auf Bezirksebene. Die Beauftragung durch den Bischof war bereits einige Wochen zuvor bei der Diözesanversammlung in Wolfenbüttel erfolgt. Der Diözesanpräses, der diese Veranstaltung zum ersten Mal besuchte, zeigte sich sehr beeindruckt. Allen Teilnehmern haben die Kontakte, die bei diesen Veranstaltungen hannoverweit immer wieder geknüpft werden, wie auch die Gesamtveranstaltung große Freude bereitet. Schönen Dank der Kolpingsfamilie und den nimmermüden Bannerträgern. 

Ansprechpartner

Reinhard Dammeyer

1.Vorsitzender

Reicherthof 2

30457 Hannover
Tel: 0511 / 466563
Nachricht senden

Nächste Veranstaltung

Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.